Klettern

Heiterwand / Nordseite
Schon in den 50er- Jahren versuchten Alpinisten in den bis zu 650 m hohen  Wänden einige markante Linien zu erschließen. Weitere Begehungen folgten von einheimischen Bergsteigern bis in die 80er Jahre.

Erst Jahre später und auf Anregung des 2002 verunglückten Hüttenwirtes Sepp Kathrein und der Sektionsobmänner wurde dann diese wunderschöne Wand aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt.

Mehrere Routen sind in der Heiter-Nord-Wand angelegt worden. Es gibt nun schon einige Neurouten vom 3. bis 8. Grad. Der Einstieg befindet sich 20 min von der Hütte entfernt.

Durch diese Neuerschließungen können in Zukunft auch alpine Kurse auf der Anhalter Hütte abgehalten werden.

Falscher Kogel
Mehrere mittelschwere Klettereien bis V+ findet man in der Nord Wand des Falscher Kogel.







comicsnake.com adult-porno.org manyvideo.org